Träumerle

Der Blog zur Aue

Wenig Zeit

Es wird wohl in den nächsten Tagen etwas ruhig hier bleiben. Ich habe grad wenig Zeit zum Bloggen. Nächstes Wochenende haben wir eine etwas größere Familienfeier und da gibt es vorzubereiten. Dazu kommt ein Geburtstagsbesuch bei einer Nachbarin, Dienstag ist Sport, ich muss zum Wochenende hin backen und Salate bereiten. Heut habe ich schon mal Deko gebastelt.

Entspannung finde ich jeden Tag in der Aue. Vor mich hin reden, tief einatmen, die Stille genießen.

Hier habe ich mal die Kameraeinstellung „Tunnelblick“ probiert. Ich hatte den einen Baum fest im Blick.

An ihm wächst ein Baumpilz.

Weiter ran kam ich nicht. Irgendwie erinnern mich diese „Scheiben“ an Baumkuchen. Ich denke selbst hier immer nur ans Essen :mrgreen:

Habt alle eine gute neue Novemberwoche. Ich werde nachher von unserer Feier berichten.

Es ist Kuschelzeit.

Ist das heut hässlich draußen. So was von finster, feucht, unfreundlich. Ich drehe die Heizung hoch, ziehe mir noch eine Jacke über und muss das Licht einschalten. Nass schaut es auch aus, wahrscheinlich nieselt es gerade.

Als ich gestern von der Runde mit Johnny zurück kam bot sich mir dieses süße Bild:

Die beiden Kater lagen dicht beieinander auf dem Sofa und dösten vor sich hin. Mir ging das Herz auf, so viel Harmonie.

Der dritte im Bunde musste natürlich mit ins Bild 🙂

Nee, also für drei wird es langsam eng auf dem Sofa :mrgreen:

Und so sah es am Ende aus:


Ich musste die Bilder aufhellen, denn schwarze Tiere auf einem schwarzen Sofa geben nicht viel Kontrast ab.

Habt ihr heut schon mit jemandem gekuschelt? Ich werde ja gar nicht mehr gefragt, ob ich auch noch aufs Sofa will 🙂

Mondlicht

Sonntagfrüh in der Aue.

Da ist wohl der Mond aus der Fassung gefallen 🙂 Oder ist es ein magisches Licht?

 


Abends brennen bei mir die ersten Kerzen. Nicht mehr lange und wir können wieder überall lichteln. Freut ihr euch schon aufs Dekorieren? Ich müsste erst mal Fenster putzen, mir fehlt noch die Lust dazu. Wie weit seid ihr mit dem Herbstputz im Haus?

Neue Schutzengelchen

Ich habe wieder gebastelt, meine Schutzengelchen sind fast alle. Also bestellt und sofort gebastelt.

Geschafft. 11 kleine Glücksbringer kann ich nun neu verschenken.

Einen werde ich sicher selbst behalten, sie gefallen mir so gut.

Apfelkuchen habe ich gebacken, den gibt es jetzt zum Kaffeetrinken. Ich komme selten zum Backen, weil es sich für zwei Personen kaum lohnt und es wochentags kein Kaffeetrinken gibt bei uns. Wie haltet ihr es am Wochenende mit dem Backen?

Mauz in der Nacht

Mauz will nach wie vor nachts irgendwann hinaus. Er kommt dann ins Schlafzimmer und miaut oder springt auf mein Bett, schleicht sich vorsichtig an mich heran und fängt dann an zu schnurren. Hunger! Ignorieren hilft nicht, er ist hartnäckig. Ob es mir dann so ergeht? :

Also stehe ich auf, gebe ihm etwas Futter, gehe derweil kurz ins Bad und dann darf er raus. Dafür bekomme ich ab und zu ein Mäuslein serviert 🙂

 

Ein grauer langweiliger 1. November

Genau zum 1. November präsentiert sich das Wetter von seiner grauen, nassen, dunklen Seite. Richtiges hässliches Novemberwetter, fehlt nur noch Schneegraupel.

Hund und Katzen sind lieber in der Wohnung. Wobei Theo ein echter Stubenhocker sein kann, während Mauz doch immer wieder hinaus will.

Ich habe das Vogelhäuschen ans Stubenfenster gestellt. Na nun hat Theo was zu schauen!

Hin und her geht es auf der Fensterbank. Der Schwanz ist ein Staubwedel 🙂

Johnny interessiert das nicht. Er döst am anderen Fenster auf seinem Ausguck vor sich hin.

Dann springt Theo auf, krallt gegen die Fensterscheibe. Ich muss lachen. Die Vögelchen könnten ihm den Vogel zeigen :mrgreen:

Dunkel wird es schon wieder, ohne Licht kommt man fast nicht mehr aus. Also bleibt jeder auf seinem Posten und macht das Beste daraus.

Theo wärmt sich den Po an der Heizung und Johnny schaut, ob Herrchen von Arbeit kommt.

Kommt alle gut in den November und macht ihn euch warm, hell und gemütlich!

Farbenspiel am Abend

Mir ging es paar Tage nicht gut, dann kam gleich das nächste Debakel. Aber nun hoffe ich alles überstanden zu haben.

Der Sturm hat ganz schön gewütet in Deutschland. Hier fuhr zwar auch die Feuerwehr und ringsum gab es Schäden zu verzeichnen, aber uns selbst hat es nicht erwischt. Nur Äste sind in der Aue wieder herab gebrochen.

Für wenige Minuten gab es heut ein mystisches Licht am Abend.

Wieder habe ich nur schnell zum Fenster hinaus fotografiert.

Wie neulich der brennende Himmel am Morgen, so verschwand auch dieses Licht nach wenigen Minuten. Fast nach Unwetter sah es aus.

Kalt ist es geworden. Nun sind wohl die warmen Tage vorbei, der graue November hält gleich Einzug.

Ich wünsche allen einen ruhigen Feiertag am Dienstag. Und nicht erschrecken, wenn es an der Tür klingelt „Süßes oder Saures“ 🙂

Langes Wochenende

Und schon wieder haben wir ein langes Wochenende vor uns. Zumindest derjenige, der am Montag Brückentag nehmen kann.

Es ist grau und heut regnete es immer wieder. Trostlos.

Am Samstag nun will ich die letzten Pflanzen in den Keller oder ins Treppenhaus räumen. Es wird Zeit, den Garten winterfest zu machen.

Auf unserer kleinen Flüsterallee ist wieder ein großer Baum umgekippt, dabei hat es gar nicht gestürmt. Aber so dicht am Wasser, wo sollen sie auch hinwurzeln?

Den halben schmalen Weg hat es mit aufgerissen. Zum Glück hat die Stadt den Pfad nicht gesperrt, sondern heut Warnbänder und eine kleine Absperrung angebracht. Ist echt eine Gefahrenstelle im Dunkeln.

Vergesst nicht die Uhren um eine Stunde zurück zu stellen von Samstag auf Sonntag! Schön, dass wir eine Stunde geschenkt bekommen. Aber sie wurde uns ja im Frühjahr auch weg genommen 🙂

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates